Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 
Letztes Feedback

http://myblog.de/innsel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
nicht so souverän

Ich bin den Menschen ein Rätsel geworden oder sie mir oder wir uns gegenseitig. Wenn ich jemandem begegne, von dem ich mich verletzt fühlte, hört jedes Fühlen in mir auf. Es ist, als betätigte ich unwillentlich einen Knopf und alles in mir ist ausgeschaltet, ich bin ihnen dann suspekt, ich grüße nicht, sie grüßen nicht. Ich zeige nichts, sie spüren nichts, da auch ich nichts spüre. Aber dann ist da M. Es genügt, dass er mich anschaut, mich grüßt und alles in mir liegt wieder in Verwirrung da. Ich bin ein aufbrechendes Chaos, ein haltloses Taumeln. Alles andere ist gemäßigt. Doch in ihm ist es, als erkennte ich jede Antwort, als wäre er die Antwort auf alle meine Fragen, so sehr ich auch stets versuche, ihn nicht wichtig sein zu lassen für mich. Aber er ist wichtig für mich, ich kann es nicht ändern. Ob anwesend oder abwesend, ob als Erleuchtung Suchender in Japan, als den Kindern Helfender in Afrika oder als Pianist. Er ist, wie soll ich sagen, der einzige, dem ich vertraue, ohne zuerst Beweise zu brauchen. Nun ja.
8.12.10 13:21
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung